Geburtsbericht

Von Anonym 1

Geburt am 23.01.2014

Der Tag an dem Ich von dir erfahren habe war der 21.6.2013.

Die 2 Striche auf dem Schwangerschaftstest erschienen bereits nach 5 Sekunden.

Ein Schock für mich, ich war doch erst 19. Der allererste Gedanke war leider nicht mit Freude verbunden, ich dachte an Abtreibung. Darauf vereinbarte ich erst mal einen Termin beim Frauenarzt mit dem Hintergedanken vielleicht war der Test falsch.

 

Am 25.6.2013 hatte ich dann endgültig Gewissheit, 11 Wochen und 6 Tage schwanger, an diesem Tag änderte sich alles für mich. Dich bereits als kleinen Menschen auf dem Ultraschall zu sehen ab da war mir klar das ich dir das Leben schenken würde.

 

Dein Geburtstermin sollte der 10.1.2014 sein. Und in der 25. Schwangerschaftswoche die Gewissheit das du ein Mädchen wirst, ich war überglücklich. Die ganze Schwangerschaft über hatte ich keine Beschwerden, erst gegen Ende fiel mir vor allem das Laufen extrem schwer.

 

An deinem errechneten Geburtstermin tat sich bei mir, bis auf die üblichen Senkwehen, leider gar nichts.

 

Ab da 1 mal die Woche ins Krankenhaus zur Kontrolle, immer das selbe Spiel...CTG, Blutdruck, Ultraschall und immer alles in bester Ordnung.

 

Am 22.1.14 wurde ich gefragt ob ich einleiten lassen möchte und ich bejahte. Ich war am Ende meiner Kräfte und wollte dich endlich in den Armen halten.

Alle 4 Stunden wurde mir eine Tablette vor den Muttermund gelegt, die ihre Wirkung vom Gefühl her nicht verfehlten. Dennoch zog es sich ziemlich in die Länge. Nach 24 Stunden mehr oder weniger starken Wehen und 1 Stunde schlaf entschied ich mich für eine PDA, die dann auch sofort gesetzt wurde. Die Schmerzen waren zwar noch spürbar, aber erträglicher. Nach insgesamt 28 Stunden Wehen wurde ich erneut untersucht und dann der Schock seit der Untersuchung nach 24 Stunden hatte sich nichts mehr getan, immer noch 6-7cm offen. Bei der Untersuchung deiner Herztöne der erneute Schock, es war nicht klar ob deine überhaupt noch vorhanden waren.

 

Die Rede war sofort von Kaiserschnitt wogegen ich mich anfangs weigerte, aber dann doch zustimme, ich wollte dich nicht verlieren. Das war am 23.01.2014 gegen 16 Uhr, bei der Operation hatte ich 1,5 Liter Blut verloren, aber als sie dich mir dann zeigten war alles vergessen.

 

Deine großen braunen Augen, die mich so klar und wach anstrahlten. Nach 30 Stunden warst du endlich da mit einer Größe von 51cm und 3330g hast du am 23.01.14 um 17:06 Uhr das Licht der Welt erblickt.

Danke für deinen interessanten Bericht, der zeigt, dass eine Geburt nicht immer nach Plan verläuft. Ich freue mich, dass du uns deinen Bericht bereit gestellt hast und wünsche euch weiterhin alles Gute. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0